"Der Tausch von digitalen Lösungen (Services) ist der Handel des 21. Jahrhunderts; Plattformen sind die Boote der Eroberer"; Markus Warg, CIO.de
                             



Buchprojekt "Personalarbeit neu interpretieren und gestalten"


Zielsetzung

Zielsetzung des Buches ist es HR-Verantwortlichen aus drei konkreten Perspektiven Impulse für die Weiterentwicklung und Neugestaltung ihrer Rollen und Aufgaben zu geben. 

Die Impulse für die drei Perspektiven  "Selbstorganisiertes arbeiten", "Neues Selbstverständnis HRM" und "Ausblick Workforce-Design" werden aus theoretischen und praktischen Erkenntnissen abgeleitet.

Erkenntnisse werden sowohl aus Sicht der Theorien der Sozialwissenschaften, der Institutionentheorie, der Servicewissenschaft und des Personalwesens sowie aus marktführenden Erfahrungsberichten (use cases) gewonnen und mögliche Ansätze zur Weiterentwicklung und Neugestaltung als Impulse aufbereitet.

Herausgeber

Herausgeber des Buches ist Markus Frosch. Markus ist  ein Pionier im Talentmanagent und im Workforce Design; er kennt die Herausforderungen auf dem Weg zur Befähigung und zur Transformation von HR-Einheiten aus theoretischer und praktischer Sicht.

Format

Es ist ein exploratives Format geplant. Einerseits wird das Buch als sehr fokussierte Darstellung in einem hochklassigen Verlag erscheinen; andererseits werden Themen des Buches über Sekundärunterlagen, Präsentationen, Interviews oder Erfahrungsberichte auch auf einer eigenen Webseite des IfSD weiter ausgeführt und auch über die Publikation hinaus weiterentwickelt.


Themenschwerpunkte der drei Kapitel. Im April werden die Themenschwerpunkte ausformuliert und Einladungen (Call for Paper (Theorie); Erfahrungsberichte als use cases sowie Interviews und Gastkommentare) an führende Akteure aus Theorie und Praxis versendet

Einleitung und Kontext

Arbeit und ihre Formen ist eingebettet in die Gesellschaft und damit Teil polyzentrischer sozialer Systeme. Veränderungen infolge von bspw. neuen Technologien, Pandemien, Klimawandel oder kulturellen Entwicklungen verändern aus vielfältigen Perspektiven die Erwartungshaltung an Arbeit, ihre Wertversprechen, ihre Ausgestaltung und ihre Ergebnisse.

Unser Buch betrachtet diese dynamischen Zusammenhänge aus drei Perspektiven, stellt die daraus resultierenden Erwartungen an die Wertversprechen von Personal dar und zeigt Ansätze und Vorgehensweisen zur Gestaltung der Personalarbeit.


Kapitel 1: Führen mit Kontext

- Führen mit Kontext anstatt Kontrolle

- Selbstbestimmtes und selbstorganisiertes, agiles arbeiten

- Up-Scaling agiles arbeiten

- Relevanz von "T-förmigen" Mitarbeiterprofilen


Kapitel 2: Neues Selbstverständnis HRM

- HR als ein Akteur in polyzentrischen (sozialen) Systemen

- HR als Lotse

- Wie die Joblandschaft die Kultur und den Output der Organisation beeinflusst ("when the map becomes the landscape", Normann 2001)


Kapitel 3: Ausblick Workforce-Design

- Ein neues Verständnis von Workkforce

- Ein konzeptioneller Rahmen für Workforce-Management (Frosch, Warg 2020)